Die Erfahrung zeigt, dass Fenster- und Fenstertüren am häufigsten mit Schraubenzieher oder Brecheisen aufgewuchtet werden. Damit kann mit wenig Lärm und geringer Verletzungsgefahr schnell eingebrochen werden. Für die Einbruchhemmung können somit folgende Prioritäten abgeleitet werden:

 

1. Priorität

  • Schutz der gefährdeten Stellen durch spezielle einbruchhemmende Beschläge mit Pilzschliesszapfen, die in verschraubten Stahlschliessblechen verankert sind.
  • Ein abschliessbarer Griff und aufbohrgeschützte Getriebe (Hinweis: Ein abschliesbarer Griff ohne Sicherheitsverschluss ist meist nutzlos.)

2. Priorität

  • Durchbruchhemmendes Verbundsicherheitsglas VSG. Die Folienstärke richtet sich nach den Anforderungen.
  • Glas in Falz gegen gewaltsames Ausglasen eingeklebt (Hinweis: Verbundsicherheitsglas VSG ist ohne einbruchhemmende Beschläge meist nutzlos.)
  • Rund ein Drittel der Wohnungseinbrüche erfolgt jedes Jahr durch das Fenster. Schützen Sie daher Ihr Heim durch wartungsfreie und bewährte Rückhaltesysteme.

 
1392995707